Wanderung zur Fuchskaute

Wanderung zur Fuchskaute

Sonntag, 17.09.2017

Kleine Wandertage mit der FeG Oberhörlen haben schon ein bisschen Tradition, hat kürzlich jemand festgestellt. Die Strecken sind so ausgewählt, dass viele dabei mitwandern können, auch die Kinder. Diesmal war der Termin sehr kurzfristig anberaumt. Mit 17 Personen trafen wir uns am 17.09. bei der FeG Oberhörlen um nach Breitscheid zu fahren, um von dort aus zur Fuchskaute zu wandern.

Während unserer Fahrt zum Startpunkt regnete es noch einige Male, die Wetterprognosen waren leider nicht optimal. Doch als wir die Wanderung starteten war es trocken von oben.

Es war eine schöne Route über Wege und Wiesen, durch Wald und Feld, vorbei am Heisterberger Weiher bei frischen Temperaturen und klarer Luft. Ein kleiner Wehrmutstropfen war, dass leider durch den Regen der vergangenen Tage der Untergrund sehr nass war, so dass sich unsere Kleinen z.T. nasse Füße holten.

 

 

(Bilder anklicken)

Wanderungen mit der Gemeinde sind immer schön. Man hat Zeit, sich ausgiebig zu unterhalten, man muss aber nicht reden, weil man ja wandert. Wir Erwachsene lernen die Kinder besser kennen und sie uns. Wir sind an der frischen Luft, sehen etwas von der schönen Gegend, strengen uns körperlich ein bisschen an, beratschlagen die Route miteinander, machen ein Päuschen. Im Anschluss haben wir Tischgemeinschaft zusammen und lassen uns verwöhnen.

Nach ca. 3 Stunden kamen wir bei der Fuchskaute an und bekamen komfortable Sessel an einem extravaganten langen Baumstamm-Tisch in einem schönen Nebenraum zugewiesen. Da konnte man sich wunderbar ausruhen. Mit dem Essen hatte es leider nicht so zügig geklappt, so dass einige doch dem Verhungern nahe waren und wir alle ein bisschen sauer waren, dass es in so einem „tollen“ Restaurant so lange dauerte und manches schief ging.

Aber wir fanden den Tag trotzdem schön und gelungen. Dank an Herbert und Ursula, die die Route ausgesucht hatten. Und Dank an alle Fahrer fürs hin- und herbringen.

Leonie Jacobi